Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Kandinsky Prize: Gewinner 2008
Erste Schau der Sammlung Deutsche Bank im Mittleren Osten
Sammlung Deutschen Bank Unter den Linden für Besucher geöffnet
Turner Prize für Mark Leckey
Kunstengagement der Deutschen Bank ausgezeichnet
Ian Wallace in der Kunsthalle Zürich

drucken

weiterempfehlen

Bauhaus in Dubai

Erste Präsentation der Sammlung Deutsche Bank im Mittleren Osten




Mit der Ausstellung Bauhaus. Werke aus der Sammlung Deutsche Bank präsentiert sich eine der weltweit bedeutendsten Unternehmenssammlung erstmals auf der arabischen Halbinsel. Die Schau im Dubai International Financial Centre (DIFC) wurde am 23. November anlässlich des DIFC Summit von Dr. Josef Ackermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, eröffnet. Gleichzeitig gab die Deutsche Bank die Gründung ihrer Middle East Foundation bekannt, mit der sie ihr gesellschaftliches Engagement in der Region weiter ausbauen möchte. Die neue Stiftung wird sich vor allem auf die Handlungsfelder Bildung, Soziales, Nachhaltigkeit und Corporate Volunteering im Mittlerer Osten und in Afrika konzentrieren.

Von Wassily Kandinskys Grafikzyklus Kleine Welten (1922) über Laszlo Moholy-Nagys Schwarz-Weiß-Aufnahmen seiner konstruktivistischen Skulpturen bis zu den schematisierten Figuren von Oskar Schlemmer – mit 55 Arbeiten lässt die von Friedhelm Hütte, Global Head Deutsche Bank Kunst, kuratierte Ausstellung eine der innovativsten und einflussreichsten Bewegungen der Moderne lebendig werden. Das Bauhaus wurde 1919 von dem Architekten Walter Gropius gegründet. Es bestand bis 1933 und gilt noch heute als eine der einflussreichsten Kunstschulen. Hier entwickelten Künstler, Architekten und Designer gemeinsam eine zeitgemäße, an Einfachheit und Funktionalität orientierte Formensprache. Nahezu alle bedeutenden Bauhaus-Lehrer sind in Dubai vertreten: Max Bill, Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Laszlo Moholy-Nagy, Oskar Schlemmer. Hinzu kommen Arbeiten von Josef Albers und Fritz Winter, die zu ihren bekanntesten Schülern zählen. Die Ausstellung verdeutlicht zudem die Bedeutung des Mediums Druckgrafik für die Bauhaus-Künstler und reflektiert so auch den Fokus der Sammlung Deutsche Bank: Arbeiten auf Papier.

Bauhaus. Werke aus der Sammlung Deutsche Bank
23. 11. – 4.12.2008
Dubai International Financial Centre (DIFC)






Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Erinnerung und Skulptur - Studiobesuch bei Anish Kapoor / 3M Project in New York / Reale Körper - Maria Lassnig im Interview / Im Menschenzoo – Jake & Dinos Chapman / Am Ende läuft doch alles über den Körper - Ralf Ziervogel / Malerei als Konstrukt - Bernhard Martin / Der Geist des Bauhauses ist das Experiment - Ein Interview mit Prof. Dr. Omar Akbar, Direktor der Stiftung Bauhaus Dessau / Unglaubliche Sammlungsleistung - Städel-Direktor Max Hollein im Gespräch / 2008 California Biennial
On View
Memory - Anish Kapoor im Deutsche Guggenheim / Altniederländische Meisterwerke im Städel Museum / Deutsche Bank Stiftung fördert Frances Stark-Ausstellung im Portikus / Aktuelle Kunst aus Österreich im Essl Museum / Deutsche Bank unterstützt die 2008 California Biennial
Presse
Warten, bis sich der Nebel lichtet - Presse zur Frieze Art Fair 2008 / Gute Kunst im Überfluss - Kritiken zur 2008 California Biennial
Impressum  |   Rechtliche Hinweise  |   Zugänglichkeit  |   Cookie Notice
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++