Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Frieze Art Fair in London
Praemium Imperiale für Zaha Hadid und Hiroshi Sugimoto
Views 2009: Preis für junge polnische Kunst
Guggenheim Foundation ehrt Deutsche Bank
PRIMAVERA 2009 präsentiert australische Nachwuchskünstler
Deutsche Bank Africa Foundation für langjährige Kunstförderung ausgezeichnet
Phoebe Washburn in der Kestnergesellschaft
Miwa Yanagi im Japanischen Pavillon
Deutsche Bank unterstützt Yona Friedmans Projekt für die Venedig-Biennale
Ausgezeichnete Künstler auf der Venedig Biennale

drucken

weiterempfehlen
Windswept Women
Miwa Yanagi im Japanischen Pavillon



2004 stellte das Deutsche Guggenheim in Berlin Miwa Yanagi mit ihrer ersten umfassenden Museumsschau vor, nun vertritt sie ihr Heimatland auf der Biennale in Venedig. Die 1967 geborene Fotokünstlerin hüllte den Japanischen Pavillon in ein schwarzes Zelt und inszeniert ihn so als surreales, apokalyptisches Alptraumtheater. In gigantischen, opulent verzierten Rahmen, die frei im Raum stehen, präsentiert Yanagi digital verfremdete Porträts monströser Riesinnen. Die überwältigende Größe der über vier Meter hohen Arbeiten lässt den Betrachter geradezu schrumpfen. Ihre Windswept Women scheinen nicht nur das Ende des Patriarchats, sondern der gesamten Menschheit einzuläuten. Ähnlich wie Godzilla brechen die barbusigen Gigantinnen als archaische Urgewalt über die Erde hinein: Während sie von Stürmen umtost werden, zermalmen sie ganze Bergketten und Wälder unter ihren Füßen. In Yanagis ebenso heroischen wie bedrohlichen Frauenbildern verschmelzen die unterschiedlichsten Referenzen: Japanische Monsterfilme, europäische und asiatische Märchen und Mythologien, Geistergeschichten, die B-Movies von Russ Meyer.

Der Monumentalität dieser Porträts setzt Yanagi eine weitere Installation entgegen. In einem kleinen Samtzelt zeigt sie ihre neue Videoarbeit The Old Girls' Troupe (2009), in der zu sehen ist, wie mehrere Frauengestalten, die ihrerseits in ein Zelt gehüllt sind, eine Wüstenlandschaft durchqueren. Das Zelt steht hierbei zugleich für Behausung, Kleid und Teil des Körpers. Um den Film zu sehen, muss sich der Besucher auf den Boden ducken und selbst wie ein Gigant in das Miniaturzelt blicken. Im Japanischen Pavillon betritt der Besucher eine schwarz-weiße Welt, in der Machtverhältnisse und Dimensionen außer Kraft gesetzt sind. Zugleich liefert Yanagi ambivalente Endzeitbilder, die die Urängste und Sehnsüchte unserer vermeintlich modernen Gesellschaft visualisieren.

Mit Windswept Women knüpft Yanagi an ihre Serie Fairy Tales (2004/05) an, aus der zahlreiche Arbeiten in der Sammlung Deutsche Bank vertreten sind. Yanagis Arbeiten aus der Unternehmenssammlung waren in retrospektiven Ausstellungen 2008/09 im New Yorker Chelsea Art Museum und im Museum of Fine Arts in Houston zu sehen. Ab Juni 2009 zeigt das National Museum of Art in Osaka eine Werkschau ihrer jüngsten Arbeiten sowie die komplette Serie My Grandmothers, an der Yanagi von 1999 bis 2008 gearbeitet hat.

Miwa Yanagi: Windswept Women
07.06. - 22.11.2009
Japanischer Pavillon, Biennale Venedig

Miwa Yanagi: Po-po Nyangnyang!
20.06. - 23.09. 2009
National Museum of Art, Osaka




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Kuratorin Carmen Giménez über Abstraktion und Einfühlung / Geistiger Rauschzustand: Sebastian Preuss über Wilhelm Worringer / Ein Interview mit Parastou Forouhar / Vergleichendes Sehen: Olivier Foulon / Markus Amm: Man kann die Moderne nicht neu erfinden
On View
Abstraktion und Einfühlung im Deutsche Guggenheim / Joseph Beuys and his Students - Arbeiten aus der Sammlung Deutsche Bank im Sakip Sabanci Museum / Back to the Garden in der 60 Wall Street Gallery / Kunstraum der Deutschen Bank in Salzburg zeigt Positionen aus dem Iran / Att Poomtangon: Portikus unter Wasser
Presse
Imi Knoebel im Deutsche Guggenheim
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++