Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Youtube Play: Shortlist bekannt gegeben
Ayse Erkmens Projekt für das Witte de With
Das Deutsche Guggenheim Summer Special
Villa Romana-Preisträger 2011 nominiert
Wangechi Mutu im Brüsseler WIELS
Deutsche Bank Hauptsponsor des Londoner CREATE Festivals
Juan Sajid Imao gewinnt Künstlerwettbewerb der Deutsche Knowledge Services
Deutsche Bank Awards 2010
Cai Guo-Qiangs Head On im National Museum of Singapore
Guggenheim Foundation und YouTube initiieren Online-Biennale
Villa Romana-Preisträger in Berlin und La Spezia
Thomas Neumann mit dem Bergischen Kunstpreis ausgezeichnet

drucken

weiterempfehlen
Youtube Play
Shortlist bekannt gegeben



Die Kuratoren des New Yorker Guggenheim Museums hatten in den letzten Wochen eine Menge zu tun: Das gemeinsam mit der Video-Plattform YouTube initiierte Projekt YouTube Play. A Biennial of Creative Video stieß auf eine enorme Resonanz. So galt es rund 23.000 Videos aus 91 Ländern zu sichten und die innovativsten Arbeiten für eine Shortlist auszuwählen. Über 100 Beiträge haben es in die engere Auswahl geschafft. Sie stammen von ganz unterschiedlichen Teilnehmern - Studenten, Videokünstlern, Fotografen, Videospiel-Programmierern, einer schwedischen Rock-Band oder einer Hip-Hop-Gruppe aus Südafrika. Die Videos sind jetzt auf YouTube Play zu sehen und werden außerdem in den Guggenheim Museen in New York, Berlin, Bilbao und Venedig präsentiert. So gibt es im Café des Deutsche Guggenheim ein spezielles Display, auf dem die Auswahl gezeigt wird. "Die Beiträge unterscheiden sich sehr was Technik, Themen, geografische Herkunft und die Professionalität betrifft", so Nancy Spector, Deputy Director und Chief Curator der Guggenheim Foundation. "Wir glauben, dass diese Shortlist die enorme kreative Energie widerspiegelt, die dieses Projekt freigesetzt hat."

Die Auswahl der 20 bis 25 Finalisten trifft jetzt eine sehr prominent besetzte Jury, zu der die Musikerin und Performance-Künstlerin Laurie Anderson, die Band Animal Collective, die Künstler Douglas Gordon, Ryan McGinley, Marilyn Minter und Takashi Murakami, die Künstler und Filmemacher Shirin Neshat, Apichatpong Weerasethakul und Darren Aronofsky, der Grafik-Designer Stefan Sagmeister sowie Nancy Spector als Jury-Vorsitzende gehören. Die Jury wird die 20 bis 25 besten Beiträge auswählen und sie am 21. Oktober auf einem speziellen YouTube Play-Event im New Yorker Guggenheim Museum präsentieren. Die Endauswahl wird vom 22.-24. Oktober 2010 in der Tower 2 Gallery des Museums der Öffentlichkeit vorgestellt. Für ein weltweites Publikum sind die Gewinner-Videos natürlich auf YouTube Play abrufbar.




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Being Singular Plural im Deutsche Guggenheim / Chitra Ganesh: Subversive Mythen / ArtMag-Umfrage: Sind die neuen Finanzplätze auch die neuen Kunstplätze? / Neues Wohnen: Mike Bouchet in der Frankfurter Schirn / Dayanita Singh: Ein Ticket zur Freiheit / Positionen indischer Gegenwartskunst / Samuel Fossos Selbstporträts / Multiple Identitäten: Ein Interview mit Jürgen Klauke
On View
Hommage an eine Metropole: Berliner Bilder in der Kunsthalle Koidl / Nach großem Erfolg in Argentinien: Beuys and Beyond jetzt in Mexico City / Wings II im Kunstraum Deutsche Bank / Being Singular Plural / Then & Now: Abstrakte Kunst aus Lateinamerika in der 60 Wall Gallery / Beuys and Beyond in Buenos Aires: Sammlung Deutsche Bank im Dialog mit argentinischer Gegenwartskunst / Jubiläum in Luxemburg: Sammlung Deutsche Bank zeigt internationale Gegenwartskunst
Presse
Presse zu Beuys and Beyond in Buenos Aires / Wangechi Mutu im Deutsche Guggenheim
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++