MACHT KUNST
Ihre Skulptur für Berlin

Ein neues Wahrzeichen für die Hauptstadt: Vor dem Neubau der Deutschen Bank in der Berliner City West soll eine große Skulptur installiert werden. Jetzt werden die kreativsten Ideen für den prominenten Standort in unmittelbarer Nähe des Ernst-Reuter-Platzes gesucht. Alle Künstler und Kunstbegeisterten sind eingeladen, sich an dem offenen Wettbewerb zu beteiligen. Die Entwürfe können am 5. und 6. November jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Deutschen Bank Unter den Linden abgegeben werden. Alle eingereichten Entwürfe sind am 7. November im Rahmen einer 24-Stunden-Ausstellung im Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden  zu sehen. Eine Fachjury mit Katharina Grosse (Künstlerin), Christoph Tannert (Künstlerhaus Bethanien), Friedhelm Hütte (Global Head of Art, Deutsche Bank) und Dr. Markus Wiedenmann (Geschäftsführer Art-Invest Real Estate) verkündet zum Abschluss der Schau die Shortlist. Zugleich hat jeder Besucher der Ausstellung die Möglichkeit, die Wettbewerbsbeiträge zu bewerten. Auch der Favorit des Publikums wird in die Shortlist aufgenommen. Die Bekanntgabe des Preisträgers, dessen Kunstwerk realisiert wird, erfolgt Anfang 2016. Aufgestellt wird die Skulptur dann im Herbst des gleichen Jahres.

Die Deutsche Bank knüpft mit diesem Wettbewerb an ihre erfolgreiche Aktion MACHT KUNST an. Anlässlich der Eröffnung der Deutsche Bank KunstHalle rief sie im April 2013 dazu auf, ein Kunstwerk für eine 24 Stunden-Ausstellung einzureichen. Aufgrund der überwältigenden Resonanz konnten in zwei großen Ausstellungen insgesamt 2.135 Werke gezeigt werden. Sechs Künstler präsentierten später zudem ihre Arbeiten in der Studio-Galerie der KunstHalle. „Die Aktion hat uns gezeigt, wie viel künstlerisches Potenzial in der Hauptstadt schlummert“, erklärte Friedhelm Hütte anlässlich von MACHT KUNST. „Bei so viel Zuspruch werden wir auf jeden Fall darüber nachdenken, wie wir diese Initiative in Zukunft fortsetzen können.“

Dazu bietet der Neubau an der Otto-Suhr-Allee nun die Gelegenheit. Bauherr des siebenstöckigen Gebäudes, in dem mehr als 2.200 Mitarbeiter der Deutschen Bank tätig sein werden, ist die Art-Invest Real Estate. In unmittelbarer Nähe liegen nicht nur die Technische Universität, sondern auch zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen sowie ein Gründer- und Innovationszentrum. Das neue Gebäude leistet einen wichtigen Beitrag zur städtebaulichen Weiterentwicklung des Areals. Auch deshalb legen Art-Invest Real Estate und die Deutsche Bank großen Wert darauf, Kunst bei der Gestaltung des Arbeitsumfeldes und des neuen Stadtraums mit einzubeziehen.

Abgabe der Entwürfe
5. und 6. November 2015, jeweils von 10 bis 18 Uhr, in der Charlottenstraße 37/38, 10117 Berlin.

Ausstellung
Samstag, 7. November 2015, ab 12 Uhr, 24 Stunden durchgehend geöffnet
Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb, dem Standort und den technischen Vorgaben finden Sie unter www.machtkunst-berlin.de