Art is Alive!
Deutsche Bank engagiert sich für Kunstmessen in Tokio und Dallas

In den letzten Jahren ist das Feld der Kunstmessen immer stärker in Bewegung geraten: Die von der Deutschen Bank gesponserte Frieze London hat mit der Frieze Masters und einem Ableger in New York ihr Portfolio erweitert. Die Art Basel expandierte nach Miami und hat seit 2013 auch einen Standort in Hongkong. Neben diesen Events mit globaler Strahlkraft rücken aber auch regionale Messen verstärkt in den Fokus. So erwarb die MCH Group, die Betreiber der Art Basel, vor kurzem die India Art Fair und stieg bei der neuen Art Düsseldorf ein. Auch die Deutsche Bank engagiert sich nicht nur für die Frieze: Seit diesem Jahr ist sie Partner der Sydney Contemporary, Australiens wichtigster Messe für Gegenwartskunst, und sie setzt ihre Partnerschaften mit der Art Fair Tokyo und der Dallas Art Fair fort.

Die 2005 initiierte Art Fair Tokyo ist die größte Kunstmesse Japans und zugleich die älteste in Asien. Sie präsentiert ein sehr breites Spektrum an Kunstwerken  – von antiken japanischen und chinesischen Skulpturen und Papierarbeiten über hochkarätiges Kunsthandwerk bis zu aktuellen internationalen Positionen. Ein Konzept, das überzeugt: Alljährlich lockt die Messe zehntausende von Besuchern in das Tokyo International Forum, darunter eine zunehmende Zahl von Kunstbegeisterten aus China. Dieses Jahr sind 150 vor allem japanische Galerien vor Ort. Unter dem Motto Art is Alive will die Art Fair Tokyo zeigen, dass Kunst ein essentieller Teil unseres Lebens ist und noch mehr Menschen dafür begeistern. Deshalb ist auch der Eintritt zur Lobby Gallery frei. Hier sind rund sechzig von Experten ausgewählte Arbeiten vielversprechender Künstler zu sehen, die nicht mehr als 300.000 Yen (ca. 2.500 Euro)  kosten.

Die Deutsche Bank, die sich seit 2011 für die Messe engagiert, ist zum sechsten Mal in Folge der exklusive Partner für das Eröffnungsprogramm Art & Diversity. Sie fördert zudem die Sektion PROJECTS, in der sich zwölf junge japanische Galerien mit Einzelpräsentationen ausgewählter Künstler vorstellen. Und auch ein Vermittlungsprojekt wird unterstützt: Mitarbeiter der Bank beteiligen sich an einem Kunst-Workshop für Kinder, den die lokale Non-Profit-Organisation „Artist for a Day“ während der Messe anbietet. Er wendet sich besonders an Kinder, die sonst kaum Zugang zu künstlerischer Betätigung haben.

Die Deutsche Bank ist seit vielen Jahren ein aktiver Förderer und Partner der asiatischen Kunstszene. So unterstützt sie seit ihrem Start im Jahr 2009 die Initiative OH! Open House in Singapur. Der jährliche Kunstrundgang führt diesmal in den Stadtteil Holland Village, wo 18 Künstler an unterschiedlichen Orten ihre Arbeiten präsentieren. In unterschiedlich zugeschnitten Touren kann sich das Publikum einen ausgezeichneten Überblick über die zeitgenössische Kunstszene des Stadtstaates verschaffen.

Auch in den USA fördert die Deutsche Bank lokale Projekte, etwa die Dallas Art Fair. 2009 gegründet, hat sie sich kontinuierlich zu einem Kunstereignis entwickelt, das auch in New York und Los Angeles Beachtung findet. Das signalisieren nicht zuletzt prominente Galerien wie Gagosian und Lehmann Maupin, die dieses Jahr zum ersten Mal in Texas mit dabei sind. Schauplatz der Dallas Art Fair, die seit 2015 von der Deutschen Bank gesponsert wird, ist die Fashion Industry Gallery (F.I.G.), ein modernistisches Mid-Century-Gebäude im Zentrum der Stadt. Hier zeigen mehr als neunzig Galerien aus 16 Ländern Kunst von der Moderne bis in die Gegenwart. Die Messe ist eng mit der Kunstszene von Dallas verbunden: Erlöse aus den Ticketverkäufen für die Eröffnungsgala kommen den drei bedeutendsten Ausstellungshäusern der Stadt zu Gute – dem Dallas Museum of Art, dem Dallas Contemporary und dem Nasher Sculpture Center. Und dank des mit 100.000 Dollar dotierten Dallas Art Fair Foundation Acquisition Program kann das Dallas Museum of Art auf der Messe Arbeiten für seine Sammlung ankaufen. 

Art Fair Tokyo
17.–19.03. 2017
Tokyo International Forum

OH! Open House
04.–19.03. 2017
Singapore

Dallas Art Fair
07.–09.04. 2017
Fashion Industry Gallery (F.I.G.)
Dallas