Surreale Pasta
Jakub Julian Ziółkowski serviert Nasellini

Der Legende nach geschah es in Bologna: Dort war Venus in einem Wirtshaus zu Gast. Durch ein Schlüsselloch erhaschte der Koch einen Blick auf den Nabel der Liebesgöttin. Dessen Schönheit inspirierte ihn – zur Kreation der ersten Tortellini. Einem weniger erotisch konnotierten Körperteil verdanken dagegen die Nasellini ihre Entstehung. Ihre Kegelform leitet sich von den Nasenhöhlen ab. Die neue Nudelsorte ist das Resultat eines Stipendiums, das Jakub Julian Ziółkowski auf Sardinien verbrachte. Der polnische Künstler, dem in den Deutsche Bank Türmen in Frankfurt eine ganze Etage gewidmet ist, hat auch gleich eine Werbekampagne für seine fiktive Pasta entwickelt. Diese Gemälde, Skulpturen und Filmclips stehen im Mittelpunkt seines Ausstellungsprojekts für das MAN Museum in Nuoro, der wichtigsten Adresse für Gegenwartskunst auf Sardinien. Das 1999 in einem historischen Palazzo eröffnete Haus widmet sich nicht nur einheimischen Künstlern wie etwa Maria Lai, die aktuell auf der documenta 14 vertreten ist. Hier sind auch Ausstellungen mit internationale Positionen wie Thomas Hirschhorn oder Ed Templeton zu sehen.

In einem Galerieraum des MAN hat Ziółkowski die Kartons für seine Nasellini so gestapelt wie Andy Warhol einst seine Brillo-Boxen. Dazwischen platziert ist ein Monitor mit Werbeclips, in denen Laiendarsteller die neuen Nudeln preisen. Dicht auf dicht hängen seine expressiven Gemälde an den Wänden, versehen mit absurden Slogans: „I Phone 9? Art? God? Money? No! You need Nasellini!“ Wie in all seinen Werken setzt der Maler auch hier auf surrealen Humor und lässt dabei Figuration, Abstraktion und Ornamentik fröhlich miteinander kollidieren. Die Farbpalette reicht von fahlen Tönen, die an die Ära des real existierenden Sozialismus erinnern, bis zu den Knallfarben von Kaugummi und Plastikspielzeug. Ziółkowskis Motive führen ein befremdliches Eigenleben: Körper verlieren ihre Form, verschmelzen miteinander oder kehren ihr Innerstes nach außen. Auch in Deutschland kann man derzeit einen Trip durch Ziółkowskis bizarres Universum unternehmen: Das Neue Museum in Nürnberg zeigt Gemälde und Zeichnungen des Künstlers aus einer Privatsammlung.

Jakub Julian Ziółkowski - Nasellini
MAN Museum, Nuoro, Sardinien
bis 01.10.17

Jakub Julian Ziółkowski. Das Leben selbst
Werke aus der Sammlung Martin

Bis 24.09.17
Neues Museum, Nürnberg