In dieser Ausgabe:
>> Kreuz, Quadrat und Kreis
>> antiparlando in Bozen
>> Kunst in hoher Auflage

>> zum Archiv

 

Strategien und Anforderungen des Kunstmanagements für Unternehmen:
antiparlando in Bozen


artiparlando ist der Titel einer Vortragsreihe zum Thema "Unternehmen und Kultur", die als Kooperation zwischen dem MUSEION (Museum für moderne und zeitgenössische Kunst) in Bozen und der Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen veranstaltet wird. Aus diesem Anlass werden auch Vertreter der Deutschen Bank zu zentralen Themen des Kunstsponsoring und Kunstmanagements Stellung beziehen. So wird Thomas Rueschen, Generaldirektor der Deutschen Bank Mailand und Country Manager der Deutschen Bank Italien, in seinem Vortrag über die gesellschaftliche Verantwortung der Banken, Kunstsponsoring und die Bedeutung des kulturellen Engagements für die langfristige Steigerung des Shareholder Value sprechen.

Als Kurator der Deutschen Bank wird Friedhelm Hütte das grundlegende Konzept und den Aufbau der Sammlung Deutsche Bank schildern, die mit über 50.000 Arbeiten seit 1979 zu einer der weltweit bedeutendsten Unternehmenssammlungen herangewachsen ist. In seinem Vortrag erläutert er neben Strategien und Anforderungen des Kunstmanagements für Unternehmen die internationalen Ausstellungs- und Kunstaktivitäten der Deutschen Bank sowie die Besonderheiten eines einmaligen Joint Ventures zwischen Bank und Museum, dem Deutsche Guggenheim Berlin.


Im Rahmen von artiparlando werden Thomas Rueschen und Friedhelm Hütte am Dienstag, dem 11.Februar, um 20:00 Uhr in Bozen sprechen. Der Veranstaltungsort ist der Hörsaal der Uni Bozen, Spitalgasse 1.