Interview mit John Baldessari

Seit fast einem halben Jahrhundert ist er einer der wichtigsten Künstler Nordamerikas. Nun hat John Baldessari im Auftrag der Deutsche Guggenheim den Zyklus "Somewhere between almost right and not quite (with Orange)" geschaffen, in dem er die unterschiedlichen Aspekte seines Gesamtwerks bündelt. Ein Resumee, aber kein Endpunkt, wie er in unserem Interview erklärt...


2004 California Biennial

Wo sich Roadrunner, Kurt Cobain, Fashion-Addicts und Skateboarder begegnen: Mit Unterstützung der Deutschen Bank findet im Orange County Museum of Art die "2004 California Biennial" in Los Angeles statt. Hier zeigt eine junge kalifornische Kunstszene ihren Blick auf Hollywood, den amerikanischen Mittelstand und die Kommerzialisierung persönlicher Lebensräume...


Die Kunst der Westcoast

Seit den späten fünfziger Jahren ist Kunst aus Kalifornien das Gegenmodell zu New York. Die Generation von John Baldessari benutzte Pop Art, um die Gleichförmigkeit und Standadrdisierung des täglichen Lebens zu thematisieren. Heute setzen zeitgenössische Künstler in Los Angeles vor allem auf den Humor und die Ironie der Subkultur im Umgang mit Sex, Gewalt und Hollywood...


Kunst und Film

Hollywood ist ein Traum, eine Sehnsucht, der berühmteste Schriftzug, der je auf einen grünen Hügel geschrieben wurde. Hollywood verspricht Spannung, Drama, Liebe und vieles mehr. Hollywood steht aber auch für rigide Auslese und ein gnadenloses Starsystem - genau das richtige Terrain für Künstler, die es dem Rest der Welt mal ordentlich zeigen wollen...


California Dreaming: Kunst an der US-Westküste

Unsere Welt und vor allem unsere Vorstellungswelt - sie sähen anders aus ohne die Filme aus Hollywood, Cinecittà, Babelsberg. Wie kaum ein anderes Medium hat das Kino Generationen von Zuschauern beeinflusst, ihre Fantasie geprägt, ihre Wünsche und Sehnsüchte geformt. Wie die Kunst darauf reagiert, was Künstler der Wirkungsmacht der bewegten Bilder aus den Traumfabriken entgegen zu setzen haben, das ist das Thema, dem diese Ausgabe von dbartmag gewidmet ist. +++ Ein Künstler, der das Kino seit langem als Rohstoff für seine eigenen Arbeiten benutzt, ist der in Santa Monica lebende Maler, Zeichner und Fotograf John Baldessari. Aus Anlass seiner aktuellen Ausstellung im Deutsche Guggenheim haben wir ein Interview geführt mit jenem Mann, der nicht nur zu den ganz Großen seines Fachs gehört, sondern auch das Frage und Antwort-Spiel souverän beherrscht. +++ Was sich sonst so tut in der Kunstszene von Baldessaris Heimat, das schildert Oliver Koerner von Gustorf in seinem Bericht über die California-Biennial, die gerade im Orange County Museum in Newport Beach eröffnet wurde. +++ Provokationen haben Tradition für die Künstler der Westküste: In seinem Feature erinnert Harald Fricke an die eindrucksvollsten Beispiele der letzten vierzig Jahre und legt dar, weshalb das alles in New York besonders humorlos rezipiert wird. +++ Auch die TV-Generation liebt das Kino – manchmal so sehr, dass danach nicht mehr viel davon übrig ist. Ulrich Clewing lässt ein paar besonders gelungene Dekonstruktionen Revue passieren.