Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Leipzig und München feiern Neo Rauch
Tobias Rehberger im MAK
Wangechi Mutu – Artist of the Year 2010
Die Vip-Lounge der Deutschen Bank auf der TEFAF
Warschau trifft Berlin: Early Years in den Kunstwerken
Collection Tours gestartet

drucken

weiterempfehlen
Warschau trifft Berlin
Early Years in den Kunstwerken



Die Kunstszene in Polen gilt aktuell als eine der weltweit vitalsten, junge Künstler wie Wilhelm Sasnal, Rafal Bujnowski oder Monika Sosnowska werden international gefeiert. Nur die Resonanz im eigenen Land fällt vergleichsweise schwach aus. Das soll sich allerdings mit dem geplanten Neubau für das Museum für Moderne Kunst mitten im Zentrum Warschaus ändern. Von der Politik als Aushängeschild für ein modernes Polen gefördert, ist das Projekt bei Teilen der Bevölkerung höchst umstritten. In dieser Situation reflektiert die Ausstellung Early Years in den Berliner Kunstwerken die Entstehung des Kunstmuseums im politischen und gesellschaftlichen Diskurs.

Während Paulina Olowska, die auch in der Sammlung Deutsche Bank vertreten ist, eine Leuchtreklame entworfen hat, die an den provisorischen ersten Standort des Museums in einem der Warschau-typischen Wohnblocks aus den 1960er Jahren erinnert, zeigt Anna Molska in ihrer Videoarbeit Die Klageweiber (2010) Frauen eines ländlichen Gesangsvereins, die in den Ausstellungsräumen des Zentrums für polnische Skulptur Trauerlieder intonieren. Molska, die 2009 im Wettbewerb um den Views-Preis für junge polnische Kunst der Deutschen Bank mit einem Arbeitsstipendium in der Villa Romana in Florenz ausgezeichnet wurde, lässt zwei Welten aufeinander prallen, die kaum miteinander vereinbar zu sein scheinen – lokale Folklore und institutionalisierte Kunstwelt. Auch der aktuelle Gewinner des Views-Preises 2009 ist in den Kunstwerken vertreten: Wojciech Bakowski präsentiert eine neue Episode seines Gesprochenen Films, in dem er Referenzen an den traditionellen polnischen Animationsfilm mit der Ästhetik zeitgenössischer Street Art kombiniert.

Early Years
Kunstwerke, Berlin
28. Februar – 2. Mai 2010




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Ivan Navarros aufgeladener Minimalismus / Beuys and Beyond: Sammlung Deutsche Bank in Lateinamerika / Mythen, Monstren, Mutationen: Ein Besuch bei Dr. Lakra / Keine Angst vor Schönheit: Beatriz Milhazes / Uwe Lausen: Tatort Wohnzimmer / Zwischen Aufbruch und Rückbesinnung: Whitney Biennale 2010 / Wangechi Mutu: Zwischen Schönheit und Schrecken / Entmaterialisiertes Sehen: Ein Gespräch mit Eberhard Havekost
On View
Beuys and Beyond: Werke aus der Sammlung Deutsche Bank im Dialog mit chilenischer Gegenwartskunst / Jubiläum in Luxemburg: Sammlung Deutsche Bank zeigt internationale Gegenwartskunst / Utopia Matters im Deutsche Guggenheim / Anish Kapoors Memory im New Yorker Guggenheim Museum / Imi Knoebel in New York / Mathias Poledna im Portikus
Presse
Künstlerin des Jahres: Die Presse zur Auszeichnung von Wangechi Mutu / Die Presse über Utopia Matters im Deutsche Guggenheim
Impressum  |   Rechtliche Hinweise  |   Zugänglichkeit  |   Datenschutz  |   Cookie Notice
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++