ArtMag by Deutsche Bank Deutsche Bank Gruppe  |  Verantwortung  |  Kunstprogramm  |  Deutsche Bank KunstHalle  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Nachruf Sigmar Polke
Kunst privat!
Alberto Tadiellos Projekt für die Art Basel
Nachruf Louise Bourgeois
Penelope Umbrico neuer Deutsche Bank NYFA Fellow
Julie Mehretu im New Yorker Guggenheim Museum
Deutsche Bank Stiftung fördert Talk-Reihe im MMK
Olafur Eliasson in Berlin
Deutsche Bank Art Bus in Singapore ausgezeichnet

drucken

weiterempfehlen
Kunst privat!
Hessische Unternehmen präsentieren ihre Sammlungen



Kunstwerke zu erleben, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind – das ermöglicht die Initiative Kunst privat! dieses Jahr bereits zum sechsten Mal. Am Wochenende des 19. und 20. Juni 2010 laden hessische Unternehmen und wirtschaftsnahe Institutionen zu Führungen durch ihre Sammlungen ein, so auch die Deutsche Bank. "Ziel unseres weltweiten Kunstengagements ist es, das innovative Potenzial der Gegenwartskunst einem noch größeren Publikum zugänglich zu machen", betonte Friedhelm Hütte, Global Head of Art. "Dies erreichen wir durch die Öffnung unserer bedeutenden Sammlung, weltweite Ausstellungen oder Kooperationen wie aktuell die Beteiligung an der Initiative Kunst privat!.

Die diesjährige Ausgabe bietet letztmals die Gelegenheit, die Kunstausstattung in der temporären Zentrale der Deutschen Bank, dem IBC-C in der Theodor-Heuss-Allee, zu erleben. Denn im Herbst dieses Jahres bezieht die Bank wieder die Doppeltürme an der Taunusanlage, die gerade umfassend modernisiert werden – zu einem der weltweit umweltfreundlichsten Hochhäuser. Im IBC-C sind neben bedeutenden Arbeiten von "Klassikern" wie Gerhard Richter, Georg Baselitz oder Joseph Beuys auch zahlreiche junge, internationale Positionen zu sehen. Künstler wie Matt Saunders, Simon Periton oder Ellen Gallagher verbinden Zeichnung und Malerei mit unterschiedlichen Techniken, neuen ästhetischen und konzeptionellen Strategien. Auch Fotografie spielt im IBC-C eine wichtige Rolle. Dem Medium ist eine ganze Etage gewidmet. Hier treffen Andreas Gursky und Thomas Struth als Vertreter der Düsseldorfer Schule auf nachfolgende Generationen: Delia Keller, Martin Liebscher oder Wolfgang Tillmans. Viele der Künstler in der Sammlung Deutsche Bank wurden bereits sehr früh gesammelt – lange bevor sie internationale Bekanntheit erlangten.




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Wangechi Mutus Installation im Deutsche Guggenheim / Zwischen Schönheit und Schrecken: Wangechi Mutu / Samuel Fossos Selbstporträts / Multiple Identitäten: Ein Interview mit Jürgen Klauke / Paulina Olowska: Herausfinden, worum es wirklich geht / Ivan Navarros aufgeladener Minimalismus / Uwe Lausen: Tatort Wohnzimmer / Zwischen Aufbruch und Rückbesinnung: Whitney Biennale 2010
On View
Wangechi Mutu im Deutsche Guggenheim / Then & Now: Abstrakte Kunst aus Lateinamerika in der 60 Wall Gallery / Beuys and Beyond in Buenos Aires: Sammlung Deutsche Bank im Dialog mit argentinischer Gegenwartskunst / Jubiläum in Luxemburg: Sammlung Deutsche Bank zeigt internationale Gegenwartskunst
Presse
Künstlerin des Jahres: Die Presse zur Auszeichnung von Wangechi Mutu / Die Presse zur Whitney Biennale 2010 / Die Presse über Utopia Matters im Deutsche Guggenheim
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit  |  Datenschutz  |  Cookie Notice
Copyright © 2016 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++