ArtMag by Deutsche Bank Deutsche Bank Gruppe  |  Verantwortung  |  Kunstprogramm  |  Deutsche Bank KunstHalle  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Die "Künstlerin des Jahres" 2011 - Yto Barrada: Riffs im Deutsche Guggenheim
Beuys and Beyond in Kolumbien
Passion für die Moderne: Deutsche Bank fördert Matisse-Schau im Jewish Museum
All Access World: Agathe Snows Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim
The Deutsche Bank Series at the Guggenheim: Found in Translation
2010 California Biennial

drucken

weiterempfehlen
Beuys and Beyond – Teaching as Art
Sammlung Deutsche Bank im Dialog mit kolumbianischer Gegenwartskunst


Die Ausstellung "Beuys and Beyond – Teaching as Art" veranschaulicht nicht nur eines der spannendsten Kapitel bundesdeutscher Kunst. Die Schau, die durch sieben renommierte lateinamerikanische Museen tourt, beschreitet zugleich neue Wege. Den Arbeiten aus der Sammlung Deutsche Bank werden im jeweiligen Gastmuseum Werke einheimischer Künstler gegenübergestellt. Nach Stationen in Santiago de Chile, Buenos Aires, Mexico City und Monterrey ist die Ausstellung jetzt in Bogota zu sehen.


Möbel, Sperrholz, Autoreifen – Danilo Duenas findet die Materialien für seine Skulpturen und Installationen häufig auf der Straße. Der kolumbianische Künstler fügt sie zu abstrakten Kompositionen zusammen, die auf den ersten Blick zufällig erscheinen. Doch sie sind das Ergebnis intensiven Nachdenkens über ihre materiellen und formalen Qualitäten. Auch ihre Platzierung im Ausstellungsraum ist für den 1956 geborenen Künstler von entscheidender Bedeutung, denn im Zusammenspiel mit den anderen Arbeiten und der Architektur entstehen immer neue Bedeutungen. Indem Duenas gleichermaßen die Entwicklung der Abstraktion wie Duchamps Konzept vom objet trouvé reflektiert, verbindet er in seinem Oeuvre die beiden wichtigsten Tendenzen der Kunst des 20. Jahrhunderts.

Duenas’ Objekt Piano Herido (2009) besteht aus einem umgefallenen Klavier, das auf Filzdecken liegt. Eine ebenso einfache wie subtile Form der Sabotage, die dem Instrument eine erstaunliche skulpturale Qualität verleiht. Zugleich kann man diese Arbeit als Hommage an den berühmten Fluxus-Flügel von Joseph Beuys verstehen. Wie der deutsche Künstler prägt auch Duenas als Lehrer die jüngeren Künstlergenerationen. Seit 1990 unterrichtet er an Hochschulen wie der Los Andes Universität, der Nationalen Universität von Kolumbien und der Jorge Tadeo Lozano Universität im Fachbereich Kunst. Die undogmatische Art der Lehre sowie die Unterstützung des Austauschs von Ideen und Konzepten verbinden diese beiden Künstler.

Jetzt würdigt eine von der Deutschen Bank initiierte Ausstellung den Einfluss von Beuys und Duenas auf die Entwicklung der Kunst ihrer Länder. Beuys and Beyond – Teaching as Art in der Biblioteca Luis Angel Arango in Bogota zeigt anhand von rund 100 ausgewählten Papierarbeiten Joseph Beuys im Dialog mit seinen Schülern Lothar Baumgarten, Jörg Immendorff, Imi Knoebel, Blinky Palermo, Katharina Sieverding und Norbert Tadeusz. Im Rahmen der Wanderausstellung werden diesen Werken aus der Sammlung Deutsche Bank Arbeiten eines einflussreichen einheimischen Künstlers und seiner Schüler gegenübergestellt. Die Auswahl wird von einem Kurator des jeweiligen Gastmuseums getroffen.

Für die aktuelle Schau in der kolumbianischen Hauptstadt haben die Kuratorinnen Sylvia Juliana Suárez Segura und Maria Wills Londoño neben Danilo Dueñas fünf seiner wichtigsten Schüler ausgewählt – Rosario López Parra, Lucas Ospina Villalba, François Bucher, Bernardo Ortiz und Luisa Ungar. Das Spektrum der gezeigten Arbeiten reicht von Ospinas skurril-erotischen Aquarellen bis zu François Buchers Serie Ready-Mades With A Fold. Für seine "Fotoskulpturen" hat er einzelne Seiten von internationalen Hochglanzmagazinen eingerollt, sodass dreidimensionale Collagen entstehen, bei denen die unterschiedlichsten Images aufeinanderprallen: hier korrespondieren opulente Perlenketten aus einer Modestrecke mit Patronengurten, die auf den Bildern zu eine Reportage aus einem Krisengebiet zu sehen sind. Eine ebenso einfaches wie wirkungsvolle Arbeit, die Dueñas Aufforderung an seine Schüler perfekt in die Tat umsetzt – Arbeitet mit dem, was da ist.

Beuys and Beyond - Teaching as Art
15. Mai – 10. August 2011
Biblioteca Luis Angel Arango
Bogota, Kolumbien




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Die "Künstlerin des Jahres" 2011 im Deutsche Guggenheim / "Yto Barrada ist eine Allround-Kulturproduzentin" - Ein Gespräch mit Andrée Sfeir-Semler / Erfolgsgeschichte - Deutsche Bank fördert Hong Kong International Art Fair / Art works: Die Kunst in den Türmen / Der Teufel im Detail: Nedko Solakovs Auftragsarbeit für die Deutsche Bank / Mohamed Camara: Ich spiele mit der Schönheit des Moments / Globe. For Frankfurt and the World: Das Kunst und Performance-Programm zur Eröffnung der Türme / Das Programm der Otolith Group für Globe / „Kreative Stolperdrähte“: Magne Furuholmen über das absurde Universum von Apparatjik / Keren Cytter: Fear, Fun and Fire / Alles zur neuen Kunst in den Deutsche Bank-Türmen
News
Kunst privat! / The Last Grand Tour im Museum of Cycladic Art / VIP-Lounge der Deutschen Bank auf der TEFAF / Yukako Ando erhält Bergischen Kunstpreis der Deutschen Bank / Eugen Schönebeck in der Frankfurter Schirn / Urban Utopia: Sammlung Deutsche Bank Hong Kong eröffnet / Die Villa Romana-Preisträger 2011 präsentieren sich in Florenz / Imi Knoebel in Den Haag
Presse
Die Presse über Globe und die neue Kunst in den Türmen / Agathe Snow im Deutsche Guggenheim / Color Fields im Deutsche Guggenheim
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit  |  Datenschutz  |  Cookie Notice
Copyright © 2016 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++