Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Deutsche Bank wieder Hauptsponsor Frieze Art Fair
Deutsche Bank sponsert Nedko Solakov Schau in der Ikon Gallery
Deutsch-polnische Kunst und Geschichte - Deutsche Bank Stiftung unterstützt Ausstellung im Martin-Gropius-Bau
Yto Barrada: Die "Künstlerin des Jahres" 2011 der Deutschen Bank im WIELS
Max Bills "Kontinuität" an neuem Standort
Villa Romana-Preisträger 2012
Deutsche Bank Stiftung fördert spektakuläre Renaissance-Schau im Bode Museum
Bewusstseinserweiterung: Carsten Höller in der Gerisch-Stiftung
Deutsche Bank fördert Baselitz-Schau in der Galleria Borghese

drucken

weiterempfehlen
All in Order: Deutsche Bank sponsert
Nedko Solakov Schau in der Ikon Gallery



Nedko Solakov zählt zu den wichtigsten Protagonisten der europäischen Gegenwartskunst. Als wacher Beobachter der Gegenwart hinterfragt er mit seinen Zeichnungen, Gemälden und Installationen nicht nur das Kunstsystem, sondern auch kollektive "Wahrheiten" und die Widersprüche der menschlichen Existenz. Seinen Zeichnungen ist in den Frankfurter Deutsche Bank-Türmen eine ganze Etage gewidmet, für die er zusätzlich auch eine Auftragsarbeit realisiert hat. Mit All in Order, with Exceptions zeigt die Ikon Gallery jetzt die erste umfassende Werkschau des 1957 geborenen Bulgaren in Großbritannien. Die Deutsche Bank, die sich als Corporate Patron schon seit längerem für das Ausstellungshaus im Zentrum von Birmingham engagiert, unterstützt das Projekt als Hauptsponsor.

All in Order, with Exceptions ist als chronologisch geordnete Präsentation angelegt – von Solakovs ersten figurativen Gemälden, deren cartoon-artigen Ästhetik auch seine späteren Papierarbeiten kennzeichnet, bis zu seinen jüngsten Installationen. Zu sehen ist auch seine bekannteste Arbeit, Top Secret (1989/90). Sie thematisiert die frühere Zusammenarbeit des jungen Künstlers mit der bulgarischen Geheimpolizei, die von Solakov 1983 beendet wurde. Als das Werk erstmals im Frühjahr 1990 ausgestellt wurde, auf dem Höhepunkt der politischen Wende nach jahrelanger kommunistischer Herrschaft, sorgte es für heftige kontroverse Diskussionen.

Auch in der Deutsche Bank-Lounge auf der Londoner Frieze Art Fair ist Solakov präsent. Hier ist nicht nur eine Auswahl seiner Arbeiten aus der Unternehmenssammlung zu sehen. Mit The Yellow Blob Story wird er für die Lounge außerdem ein Wandarbeit, die in der Ikon Gallery zu sehen ist, noch einmal realisiert. Die Zusammenarbeit zwischen Deutscher Bank und der Ikon Gallery wird auch 2012 fortgesetzt: Ab Mitte Mai steht dort Yto Barrada: Riffs auf dem Programm, die Ausstellung der "Künstlerin des Jahres" 2011 der Deutschen Bank.

Nedko Solakov
All in Order, with Exceptions
21. September – 13. November 2011
Ikon Gallery, Birmingham




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Der Views Preis 2011: Junge polnische Szene im Aufbruch / Adrian Paci: Angehaltene Zeit / Jakub Julian Ziolkowski: Im Wunderland der Obsessionen / Ein Gespräch zwischen Ivan Grubanov und Raluca Voinea / Yang Fudong: Elegien der Gegenwart / Ein Gespräch mit Marc Brandenburg / Once Upon a Time: Die Realität hinter dem Märchen
On View
Beuys and Beyond in Sao Paulo / Once Upon a Time - Das Deutsche Guggenheim zeigt internationale Videokunst / Palimpsest: Deutsche Bank Stiftung fördert Francesco Clemente in der Schirn
Presse
Pressestimmen zu Once Upon a Time
Impressum  |   Rechtliche Hinweise  |   Zugänglichkeit  |   Datenschutz  |   Cookie Notice
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++