Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Kunst und Diplomatie - Hillary Rodham Clinton zeichnet Künstler aus der Sammlung Deutsche Bank aus
Im Frühjahr 2013 eröffnet die „Deutsche Bank KunstHalle“ in Berlin mit dem „Künstler des Jahres“ Imran Qureshi
Poesie und Politik - Yto Barrada im Fotomuseum Winterthur
Poetische Topographie - Gabriel Orozcos "Asterisms" jetzt in New Yorker Guggenheim Museum
Schau mich an! Die Schirn erkundet die Privatspäre
Berlin - Plein Air: Deutsche Bank fördert Christopher Lehmpfuhl-Werkschau
Material ist alles - Tony Cragg mit dem Cologne Fine Art-Preis ausgezeichnet

drucken

weiterempfehlen
Berlin – Plein Air
Deutsche Bank fördert Christopher Lehmpfuhl-Werkschau



Wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler hat Christopher Lehmpfuhl den Wandel Berlins festgehalten. Dabei entstanden über 400, häufig großformatige Gemälde. Das Besondere: Seine Stadtansichten entstehen immer direkt vor Ort im Freien. Intensive Farben, harte Kontraste, Schärfen und Unschärfen – Lehmpfuhl hält seine Impressionen spontan und ganz unmittelbar fest: „Die Ausstrahlung des Ortes spielt eine entscheidende Rolle, ebenso das Wetter“, erklärt der 1972 in Berlin geborene Künstler. „Bei Sturm oder anderen äußeren Einflüssen wie Regen, Kälte oder Hitze, arbeite ich beispielsweise viel expressiver und damit pastoser als bei Windstille. Überall sehe ich Bewegung, Raumtiefen, Formen und unterschiedlichste Lichttemperaturen.“

Berlin – Plein Air lautet dann auch der Titel von Lehmpfuhls großer Einzelausstellung. Die von der Deutschen Bank geförderte Schau wird in der Alten Münze präsentiert – einem historischen Bau im Zentrum der Hauptstadt. Hier fügen sich rund 200 zwischen 1995 und 2010 entstandene Bilder zu einem eindrucksvollen Panorama deutscher Geschichte nach der Wiedervereinigung. „Wir fühlen uns der Arbeit von Christopher Lehmpfuhl besonders verbunden, weil er uns die Stadt Berlin in immer wieder neuer und vielfältiger Weise zugänglich macht“, so Christofer Habig, Global Head of Brand Communications & Corporate Citizenship der Deutschen Bank. „Seine Berliner Werke sind ein gutes Beispiel dafür, dass und wie Kunst neue Perspektiven schaffen und neue Zugänge zu scheinbar Bekanntem eröffnen kann.“

Berlin – Plein Air. Malerei von 1995-2010
22.11. – 23.12.2012
Alte Münze Berlin




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Imran Qureshi, der „Künstler des Jahres“ 2013 der Deutschen Bank / "Wenn es allen gefällt, dann habe ich etwas falsch gemacht" - Anselm Reyle in den Hamburger Deichtorhallen / Freie Radikale - Elad Lassrys hermetische Fotoarbeiten / Es ist interessant, unsicher zu sein - Ein Gespräch mit Lorna Simpson / Vom Verschwinden und Erleuchten - Michael Stevenson im Frankfurter Portikus
On View
Radikale Experimentierfreude und Originalität - Visions of Modernity im Deutsche Guggenheim / New. New York - Junge Kunst aus Brooklyn im Essl Museum
Presse
Die Presse über Gabriel Orozcos Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim / Pressestimmen zur Frieze Masters und Frieze London
Impressum  |   Rechtliche Hinweise  |   Zugänglichkeit  |   Datenschutz  |   Cookie Notice
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++