ArtMag by Deutsche Bank Deutsche Bank Gruppe  |  Verantwortung  |  Kunstprogramm  |  Deutsche Bank KunstHalle  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Kunst privat! Hessische Unternehmen präsentieren ihre Sammlungen
MACHT KUNST in der Alten Münze - Über 6.000 Besucher strömen in die 24-Stunden-Ausstellung
Passion für Papier - Galerist Fred Jahn mit Art Cologne Preis 2013 geehrt
ArtMag jetzt auch als Print-Magazin
Körper im Raum – Eberhard Linkes Skulpturen im Deutsche Bank ArtSpace
MACHT KUNST: Die Gewinner stehen fest - Wegen riesiger Resonanz zweite Ausstellung angekündigt
A Fantastic Journey - Wangechi Mutu in Sydney und Durham
Androgyne Avantgarde - Glam! in der Tate Liverpool
Pierre Huyghe mit Roswitha Haftmann-Preis ausgezeichnet
Abschluss mit Besucherrekord - Endspurt für Eröffnung der Deutsche Bank KunstHalle
Imran Qureshi: Ehrung in Lahore
Polnische Gegenwartskunst im Museum Morsbroich
Internationale Künstler zu Gast in der Villa Romana

drucken

weiterempfehlen
Androgyne Avantgarde
Glam! in der Tate Liverpool



Bryan Ferry führe ein so avantgardistisches Leben und sei eine so übezeugende Kunstfigur, dass man ihn in der Tate Gallery ausstellen könne – das meint jedenfalls der britische Stilguru Peter York. Und Pop Art-Pionier Richard Hamilton betrachtete Ferry immerhin als seine großartigste Kreation. Der Roxy Music-Sänger hatte bei Hamilton an der Newcastle University zwischen 1964 und 1968 Kunst studiert. Jetzt ist der stilbewusste Star tatsächlich museumsreif geworden – zwar nicht als lebendes Kunstwerk, sondern in Form der glamourösen Cover der ersten Roxy Music-LPs. Designt hat sie Ferrys ehemaliger Kommilitone, der Grafiker Nicholas de Ville. Zu sehen sind diese Artefakte der frühen 1970er in der Ausstellung Glam! The Performance of Style, die nach ihrer Premiere in der Tate Liverpool in die Frankfurter Schirn und das Lentos Kunstmuseum Linz weiterwandern wird. Erstmals veranschaulicht die Schau die vielfältigen Einflüsse der Glam-Ästhetik auf Kunst, Fotografie, Mode und Grafikdesign. Gezeigt werden Arbeiten von Künstlern wie David Hockney, Sigmar Polke, Katharina Sieverding, Allen Jones oder Jürgen Klauke, die alle auch in der Sammlung Deutsche Bank vertreten sind. Zudem präsentiert Glam! Guy Bourdins extrem stilisierte Modefotos, die Star-Porträts von Mick Rock und Jack Smiths legendäre Underground-Filme, die so unterschiedliche Künstler wie Cindy Sherman und Mike Kelley beeinflusst haben.

Transformer, so betitelte Sieverding ihre 1973/74 entstandene Fotoserie, die im Rahmen von Glam! zu sehen ist. Auf den projizierten Doppelbelichtungen überlagern sich das Gesicht der Künstlerin und das ihres Partners Klaus Mettig. Dieses Spiel mit der Androgynität, für das auch Klaukes fotografische, ebenfalls Transformer betitelten Selbstinszenierungen stehen, ist typisch für die Glam-Ära: Plötzlich eroberten Sänger mit blauem Liedschatten und langen Haaren TV-Sendungen wie Top of the Pops. Konventionelle Vorstellungen von Identität und Geschlecht wurden nicht nur in der Kunst radikal in Frage gestellt. Avantgarde, Pop Art, Performance und Camp verbanden sich damals zu einer ultra-artifiziellen Ästhetik.

Ganz tief ins Glam-Universum eintauchen können die Ausstellungsbesucher auch mit Hilfe von Marc Camille Chaimowiczs Installation Celebration? Realife, die der Künstler seit 1972 in immer wieder veränderten Variationen neu erschafft. Glitter, Discokugeln, farbig flackerndes Licht, verstreute Magazine, Kitsch-Objekte vereinigen sich hier zu einem multimedialen Ensemble zwischen Trash und den Environments von Paul Thek. Den Soundtrack dazu liefert David Bowie, dem das Londoner Victoria and Albert Museum ab Ende März eine eigene große Ausstellung widmet. Anhand von 300 Objekten zeichnet die opulente Schau die gesamte Karriere des Thin White Duke nach.


Glam! The Performance of Style
Tate Liverpool
08.02 – 12.05. 2013
Schirn Frankfurt
14.06. – 22.09. 2013
Lentos Kunstmuseum Linz
Oktober 2013 – Januar 2014

David Bowie
Victoria and Albert Museum, London
23.03. – 28.07. 2013




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
"Das sind keine Wohnzimmer-Maler" - Sophie von Olfers über MACHT KUNST / MACHT KUNST - Die KunstHalle lädt alle Berliner Künstler zu 24-Stunden-Ausstellung ein / 75 internationale Highlights in 2013 / Maha Maamoun - Gegen den touristischen Blick / Alles ist erleuchtet - Ein Interview mit Shahzia Sikander / Carlfriedrich Claus - Die Sprache der Utopie sprechen / Der "Künstler des Jahres" Imran Qureshi im Interview
On View
„Sachsen – Werke aus der Sammlung Deutsche Bank“ im Museum der bildenden Künste Leipzig / Pigmente, Wachs, Stahl - Anish Kapoor im MCA in Sydney
Presse
"Eine Erfolgsgeschichte" - Pressestimmen zur Abschiedsausstellung des Deutsche Guggenheim und zur neuen "Deutsche Bank KunstHalle"
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit  |  Datenschutz  |  Cookie Notice
Copyright © 2013 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++