Venedig trifft Tokio: Deutsche Bank Group erneut
Partner der wichtigsten Kunstmesse in Japan

Die Art Fair Tokyo feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Die Messe hat sich seit 2005 als eines der wichtigsten Kunstereignisse in Japan etabliert und lockt jeden März zehntausende von Besuchern in das Tokyo International Forum. Ihnen wird ein breites Spektrum an Kunstwerken geboten – von jahrhundertealten japanischen und chinesischen Skulpturen und Papierarbeiten über hochkarätiges Kunsthandwerk bis zu aktuellen internationalen Positionen. Von den rund 140 Ausstellern sind dieses Jahr 24 Galerien erstmals dabei. Die Deutsche Bank Group ist seit 2011 Partner der Messe und mit einem Stand präsent. Im Mittelpunkt steht hier Koki Tanaka, dessen Ausstellung als „Künstler des Jahres“ 2015 kurz nach der Messe in der Deutsche Bank KunstHalle in Berlin eröffnet.

Einer der Höhepunkte der Art Fair Tokyo ist seit 2011 die Sonderschau Artistic Practices, in der aktuelle und historische Arbeiten miteinander in Dialog treten. Zum diesjährigen Jubiläum stehen gleich zwei Ausstellungen auf dem Programm: Pop Rimpa/Rimpa Pop zeigt, wie die leuchtenden Farben und Naturmotive der vor 400 Jahren gegründete Malereischule Rimpa zeitgenössische Künstler wie Mika Ninagawa beeinflussen. Ninagawa widmet das Hara Museum gerade eine umfassende Werkschau, die von der Deutschen Bank gefördert wird. In Japanese Contemporary Art at the Venice Biennale ist neben Mariko Mori und Tomoko Yoneda auch Koki Tanaka vertreten, der 2013 den Japanischen Pavillon bespielte. Sein Beitrag wurde von der Jury mit einer „Lobenden Erwähnung“ bedacht. Wer mehr vom „Künstler des Jahres“ 2015 sehen möchte, unternimmt einen Abstecher in die alte Kaiserstadt Kyoto. Hier wurde Tanaka zur ersten Ausgabe des Kunstfestivals Parasophia eingeladen.

Art Fair Tokyo 2015
20. – 22.03.2015
Tokyo International Forum