Art Cologne: Deutsche Bank unterstützt den Auftritt junger Kunst im Sektor NEW CONTEMPORARIES

Rund 200 internationale Galerien zeigen zur 49. ART COLOGNE einen hochkarätigen Überblick der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Auf drei Hallenebenen bieten die Teilnehmer Werke der Klassischen Moderne, Nachkriegskunst und zeitgenössischen Kunst an. Spannende Entdeckungen versprechen auch in diesem Jahr wieder die NEW CONTEMPORARIES, der Sektor für junge Galerien. Die Teilnehmer aus Europa, Nordamerika und Asien präsentieren aufsehenerregende frische Positionen. Erstmals ist die Deutsche Bank dieses Jahr Partner der NEW CONTEMPORARIES.

Seit ihrer Gründung versteht sich die ART COLOGNE als Schauplatz für progressive Kunst. Mit Einführung der NEW CONTEMPORARIES Ende der 1990er Jahre etablierte die Messe als erste ihrer Art einen eigenen Sektor für junge Galerien, die nicht älter als zehn Jahre sind. In diesem Jahr präsentieren 29 vom Beirat der Messe ausgewählte Teilnehmer in Halle 11.3 ihre Perspektive auf die aktuelle Kunst, von der Malerei über Fotografie bis hin zu Skulptur, Film und Performances.

Die Deutsche Bank wird das Programm der NEW CONTEMPORARIES als neuer Partner mit einem besonderen Modell unterstützen, das den Galerien und Künstlern direkt zugute kommt. So sollen während der Messe aktuelle, internationale Zeichnungen und Fotografien angekauft werden. Zusätzlich werden sich die Sammlung Deutsche Bank und ihr globales Kunstengagement im neu gestalteten VIP-Bereich der Messe präsentieren.

49. ART COLOGNE
16. – 19. April 2015
Messehallen Köln