Kunst privat!
Hessische Unternehmen präsentieren ihre Sammlungen

Ein Wochenende für die Kunst: Am 18. und 19. Juni 2016 stellen über 30 hessische Unternehmen und Institutionen im Rahmen von „Kunst privat!“ ihre Sammlungen der Öffentlichkeit vor. Auch die Deutsche Bank beteiligt sich an der 2005 gegründeten Initiative. In Frankfurt lädt sie in ihre Zentrale und den neuen Deutsche Bank Campus ein. Das eigens für dieses Gebäude entwickelte Kunstkonzept führt die internationale Ausrichtung der Sammlung in den benachbarten Zwillingstürmen konsequent fort. Künstler wie Los Carpinteros, Olaf Nicolai, Agathe Snow oder Thabiso Sekgala reflektieren hier aktuelle Themen wie Urbanität, kulturelle Vielfalt oder Migration.

Bei „Kunst privat!“ stehen in 14 hessischen Städten vor allem zeitgenössische Positionen auf dem Programm. In Gießen kooperiert die Anwaltskanzlei advotec erneut mit dem Neuen Kunstverein und zeigt u.a. Papierarbeiten von Dirk Krecker und Nicolaj Dudek. Die Sammlung der Basler Versicherungen in Bad Homburg steht unter dem Motto „Natur und Landschaft“, während sich die Schufa in Wiesbaden auf Farbe und Abstraktion fokussiert – etwa mit einer großen Sprayarbeit von Katharina Grosse. Im Lufthansa Aviation Center Frankfurt sind ortsspezifische Arbeiten von Liam Gillick, Carsten Nicolai und Elmgren & Dragset zu sehen. Die polnische Szene präsentiert sich in der Europäischen Zentralbank mit großformatigen Skulpturen von Paweł Althamer oder raumgreifenden Installationen von Iza Tarasewicz. Die in Białystok lebende Künstlerin wurde vor kurzem mit dem von der Deutschen Bank und der Zachęta Nationalgalerie initiierten Views Award, dem wichtigsten Preis für junge polnische Gegenwartskunst, ausgezeichnet.

Kunst privat!
18./19. Juni 2016