Time Present: Internationale Fotokunst in der
Deutschen Bank Luxembourg

Nach der Premiere im Singapore Art Museum und Stationen in der National Gallery of Modern Art in Mumbai und dem Hara Museum in Tokio gastiert Time Present - Photography from the Deutsche Bank Collection jetzt in der Deutschen Bank Luxembourg. Mit rund 60 Werken zeigt Time Present das breite Spektrum internationaler Gegenwartsfotografie, die von der Deutschen Bank im Laufe von mehr als drei Jahrzehnten gesammelt wurde.

Durch die Symbiose aus Architektur und zeitgenössischer Kunst erscheint der Sitz der Deutschen Bank Luxemburg als besonders geeigneter Ausstellungsort für Time Present. Von Beginn an stand fest, dass der Entwurf des Pritzker-Preisträgers Gottfried Böhm mehr sein sollte als ein Bankgebäude. Es ging auch darum, einen architektonischen Rahmen für die Unternehmenssammlung und das ambitionierte Ausstellungsprogramm zu schaffen. Transparent, offen und kommunikativ – so erscheint der Bau aus Stahl, Glas und Beton. Hier wird die Schau in der lichtdurchfluteten Eingangshalle präsentiert, wo bereits zahlreiche Ausstellungen von Künstlern aus der Sammlung Deutsche Bank zu sehen waren – etwa Per Kirkeby, Marie-Jo Lafontaine, Gerhard Richter oder Cornelia Schleime.

Time Present umfasst Arbeiten von „Klassikern“ wie Bernd und Hilla Becher, Luigi Ghirri oder Hiroshi Sugimoto, aber auch aktuelle, junge Fotografie aus den aufstrebenden Kunstzentren in Asien, Afrika und Südamerika. Ein besonderer Höhepunkt: An einer gebogenen Wand wurde eine großformatige Fototapete der indischen Künstlerin Dayanita Singh angebracht. Die Exponate widmen sich auf ganz unterschiedliche Weise dem Verhältnis zwischen Fotografie und Zeit. Gleichzeitig verdeutlicht die Ausstellung den Wandel, den das Medium Fotografie in der zeitgenössischen Kunst seit den 1970er Jahren durchlaufen hat, und verfolgt dabei die unterschiedlichsten formalen, konzeptionellen oder auch performativen Ansätze.

Mit ihrem Ausstellungsprogramm gelingt es der Deutschen Bank Luxembourg, auch eine breite Öffentlichkeit außerhalb des Unternehmens für zeitgenössische Positionen zu interessieren. Das Haus auf dem Plateau de Kirchberg hat sich so zu einem kommunikativen Forum entwickelt, das immer wieder die Möglichkeit bietet, sich mit dem kreativen Potenzial der Gegenwartskunst auseinanderzusetzen. Deshalb nimmt die Deutschen Bank Luxembourg auch erneut an der Veranstaltung Private Art Kirchberg teil. im Rahmen eines Tages der offenen Tür präsentieren 11 Unternehmen und Institutionen am Sonntag, den 25. September 2016, ihre Kunstsammlungen. Fans des Mediums Fotografie werden auch bei Clearstream / Deutsche Börse Group und der Anwaltskanzlei Arendt & Medernach fündig. Private Art Kirchberg bietet Gelegenheit für einen „Blick hinter die Kulissen“. Und die Besucher können das Quartier, das sonst vor allem als Einkaufs- und Geschäftsviertel wahrgenommen wird, aus einem völlig anderen Blickwinkel kennen zu lernen.

Time Present - Photography from the Deutsche Bank Collection
16.06. – 25.09.2016
Deutsche Bank Luxemburg

Private Art Kirchberg
25.09.2016