Royal Academy of Arts
David Hockney: The Arrival of Spring, Normandy, 2020

Was tut einer der bedeutendsten Künstler der Welt im Lockdown? Im Frühjahr 2020, während die erste Welle von Covid-19 über Europa zog, blickte der über 80-jährige David Hockney in seinem Haus in der Normandie nicht nach innen, in sein Seelenleben. Er blickte hinaus in die Natur und hielt minutiös auf seinem iPad fest, wie der Frühling einzog, wie sich die Farben und Formen veränderten, wie alles zu wachsen begann. Dies ist nicht das erste Mal, dass Hockney digital „malt“. Aber es ist eine sehr persönliche Serie, die das von ihm immer wieder geäußerte Credo „love life“ fühlbar macht.

In der Ausstellung in der Royal Academy of Arts, einem der ArtCard-Partnermuseen der Deutschen Bank, werden die Bilder in der Reihenfolge ihrer Entstehung gezeigt. Ein visuelles Tagebuch, das mit dem Fortschreiten des Frühlings buchstäblich wächst, grünt, dichter wird – eine Ode an die ständige Erneuerung und den Kreislauf des Lebens.

David Hockney:
The Arrival of Spring, Normandy, 2020

23.5. - 26.9.2021
Royal Academy of Arts, London